Europawahl fehlte personelle Konfrontation

Veröffentlicht am 08.06.2009 in Wahlen

Die SPD hat es nicht geschafft, die Mobilisierungsprobleme bei den Wählern aufzulösen, sagte der SPD-Vorsitzende Franz Müntefering. Auch der sozialdemokratische Spitzenkandidat für die Europawahl, Martin Schulz, verwies auf das geringe Interesse der Menschen an dem Wahlgang. "Der Europawahl fehlt die personelle Konfrontation", so Schulz. Den Genossinnen und Genossen dankte er für ihren Einsatz im Wahlkampf.

Die sozialdemokratische Fraktion im Europaparlament, kündigte Schulz an, werde auch in den nächsten Jahren weiter die Interessen der Menschen schützen - den Casino-Kapitalismus begrenzen und sich für soziale regeln in
Europa stark machen. Die sozialdemokratische Fraktion im Europaparlament, kündigte Schulz an, werde auch in den nächsten Jahren weiter die Interessen der Menschen schützen - den Casino-Kapitalismus begrenzen und sich für soziale regeln in Europa stark machen. Ergebnisse live verfolgen Aktuelle Hochrechnungen, Wahlkreisergebnisse sowie das vorläufige amtliche Endergebnis finden Sie ab 18 Uhr ständig aktualisiert in unserer interaktiven Wahlinfografik.
 

Mitglied werden

Mitglied werden

Termine

Alle Termine öffnen.

12.07.2019, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr SPD Ebrachgrund: Grillfest
Es ergeht noch rechtzeitig Einladung mit näheren Details. Max-Dieter Schneider SPD-Vorsitzender Ebr …

19.07.2019, 18:00 Uhr - 22:30 Uhr SPD Oberfranken: Bezirksparteitag mit Neuwahlen
Es ergeht rechtzeitig postalische Einladung an alle Delegierten und Wahlberechtigten. Oliver Jauernig …

Mandatsträger

Andreas Schwarz

Besucher

Besucher:290166
Heute:24
Online:2